raum planung

Förderung der Dorfentwicklung in NRW mit IKEK und DIEK

p1080561_25_www

Lebendige Ortskerne spielen für die Lebensqualität in ländlichen Regionen, Kommunen und Dörfern insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung eine wesentliche Rolle.

Um die lebendigen Funktionen der Kommunen und Dörfer im ländlichen Raum zu erhalten, zu entwickeln und miteinander abzustimmen, bieten sich themen- und akteursübergreifende Ansätze an. Integrierte Entwicklungsprozesse vor Ort und Konzeptionen können die Ziel- und Maßnahmenentwicklung in den Kommunen und Dörfern fördern. Sie tragen damit zur Entfaltung lebendiger Ortskerne bei. Hierbei können Kommunen und Dorfgemeinschaften auf bestehende Prozesse (z. B. LEADER) und Konzepte (z. B. Stadt- oder Dorfentwicklungskonzepten) aufbauen. Zur Unterstützung der Dorfentwicklung im ländlichen Raum stehen im Rahmen des NRW-Programms Ländlicher Raum insbesondere zwei Förderinstrumente zur Verfügung:

Integrierte kommunale Entwicklungskonzept (IKEK)
Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK)

Ausführliche Informationen zur Förderung der Dorfentwicklung in NRW sind auf der Internetseite des MKULNV NRW abrufbar unter: Link zur Förderung der Dorfentwicklung in NRW