raum planung

Projektskizze "Labor Willkommenskultur 4.0 Bad Berleburg"

dsc_0007_kl_700

Mit der Projektskizze "Labor Willkommenskultur 4.0 Bad Berleburg" geht die Stadt Bad Berleburg aktiv auf drei gesellschaftliche und raumbedeutsame Entwicklungen ein:
1. die demografische Entwicklung
2. die Zuwanderung von Flüchtlingen
3. die Digitalisierung der Wirtschaft und Verwaltung

Die LEADER-Entwicklungsstrategie "Labor Wittgenstein - eine Region denkt weiter" der Region Wittgenstein aus 2015 zeigte: wesentliche Zukunftsaufgaben der Region und der Stadt Bad Berleburg liegen in den Bereichen „Versorgung und Integration“ sowie „Zusammen leben in Dorf und Stadt - Willkommenskultur“. Junge Menschen frühzeitig an die Region binden und neue Menschen in der Region aktiv willkommen heißen. Über diese beiden Schwerpunkte möchte die Region Wittgenstein zukünftig die demografische Entwicklung und ihre Folgen abfedern.

In diesem Sinn beinhaltet die Projektskizze Denkansätze und Handlungsempfehlungen zu den Themen "Aufnahme von Flüchtlingen als Chance für die Stadt- und Regionalentwicklung", "Aktive Integration von Flüchtlingen, Migranten und Neubürgern" sowie "Minderung von Fluchtursachen".

Die Projektskizze wurde zusammen mit einer Vielzahl an externen Fachunternehmen, Akteuren aus Bad Berleburg, Mitarbeiter der Stadt Bad Berleburg und des Kreises Siegen-Wittgenstein sowie dem Unternehmen Kommune.Digital aus Pullach im Isartal erarbeitet.

Unsere Schwerpunkte im Projekt

Zusammenführung der Projektbausteine
Einbindung in einen raumplanerischen Kontext
Projektbaustein: Die Aufnahme von Flüchtlingen als Chance für die Stadt- und Regionalentwicklung
Projektbaustein: Aktive Integration von Flüchtlingen, Migranten und Neubürgern
Projektbaustein: Minderung von Fluchtursachen

Auftraggeber: Stadt Bad Berleburg
Laufzeit: Juni - November 2015